(engl. to mob = anpöbeln, über jemand herfallen); bezeichnet die fortgesetzte Schikanierung einer Person durch andere Personen. Mobbing kann dabei sowohl verbal (z. B. in Form von Beschimpfungen) als auch nonverbal (z. B. Vorenthalten von Informationen) oder physisch (z. B. körperliche Berührungen) erfolgen. Täter sind entweder einzelne Personen oder Gruppen. Zumeist geht Mobbing jedoch von Gruppen aus. Die Angriffe führen unter Umständen so weit, dass einzelne Personen nicht mehr „funktionstüchtig“ sind bzw. körperliche und seelische Beschwerden davontragen.

Zurück zum Leadership-Lexikon